MenüSchließen
Jetzt finden
Buchungshotline04834/909110
Schließen

Mit dem Rad Büsum und Umgebung erkunden

Mit Rückenwind die Nordsee entdecken

  • Familie auf dem Fahrrad vor Rapsfeld
  • Familie auf dem Fahrrad vor Rapsfeld

Radfahren in Büsum ist bei Sonnenschein das schönste, was man sich vorstellen kann. Man erlebt  die Natur und lernt die Umgebung kennen. Restaurants in und um Büsum haben verschiedene kulinarische Köstlichkeiten auf ihrem Speiseplan und laden zum Genießen und Entspannen ein. Nach der Stärkung können Sie wieder kräftig in die Pedale treten und Ihre nächste Etappe anradeln.  

Frischluftgarantie auf dem Drahtesel

Radfahren entlang der Nordsee an der frischen, jodhaltigen Luft, durch Wiesen und Felder oder durch den malerischen Fischerort Büsum - entdecken Sie bei Ihrer Fahrradtour kulturelle Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten.

Umfangreiches Kartenmaterial für eine gelungene Fahrradtour erhalten Sie bei der Tourist-Information im Gäste- und Veranstaltungszentrum. Ob bei einer geführten Tour, alleine oder mit Familie und Freunden, auf dem Rad lernen Sie Büsums Umgebung aus einer anderen Perspektive kennen. Die schönen Fahrradrouten am Deich entlang des Nordseeküsten-Radweges sind einzigartig. Die vielen Sitzgelegenheiten an den Fahrradwegen laden zum Picknick ein.

Verschiedene Angebote rund ums Radfahren finden Sie auch hier.

 

Kein Rad? Kein Problem!

Sollten Sie kein eigenes Fahrrad dabei haben, halten diverse Fahrradverleihe in Büsum für Sie Räder zum Ausleihen bereit.

Eine Liste der Fahrradverleihe in Büsum finden sie hier.

"Entlang des Deiches führt die beeindruckende Route des Nordseeküsten-Radwegs - Büsum ist der perfekte Startpunkt für Fahrradtouren!"

Wichtige Information

Um auf das Ansteigen des Meeresspiegels vorbereitet zu sein, wird der Eiderdamm nach fast 50 Jahren erneuert. Mit dem 1. Bauabschnitt, der Wesselburenerkoog betrifft, wird die Deichkrone verbreitert und ein schöner erhabener Fuß- und Radweg entstehen.

Bis dahin allerdings müssen Fußgänger und Radfahrer Einschränkungen in Kauf nehmen.

Radfahrer die aus Richtung Büsum kommen werden ab Hillgroven umgeleitet. Das Sperrwerk ist nur über einen Umweg von ca. 2 km (Burgweg/Dammstraße) zu erreichen. Auf einer engen Absperrung zwischen Deichnaht und Autostraße müssen Fahrräder auf einer Länge von 1 Kilometer dabei geschoben werden. Unsere Empfehlung ist, den Bereich weiträumig zu umfahren. Wir nehmen daher während der Bauphase die Eidersperrwerksroute als Tourenempfehlung aus dem Internet.

Der LKN (Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz) ist dieses unabdingbare Bauprojekt ein Drahtseilakt mit der Zeit, bei dem Natur- und Vogelschutz zu berücksichtigen sind.  Der Bereich muss aus Sicherheitsgründen und zum Schutz brütender Vögel weiträumig abgezäunt werden. (Für Autofahrer gibt es lediglich eine Geschwindigkeitsbegrenzung.)

Baden erlaubt

Die Badestelle und der Strandbereich werden weiterhin zugänglich sein. Am Abzäunungsgitter beim letzten Treppenaufgang vor dem Weg zur Badestelle wird es eine Pforte geben. Radfahren ist nur bis zum Zaun zulässig.

Bitte beachten Sie, dass das Betreten der Bauzone lebensgefährlich ist.

 

 

Das wird Sie sicher auch interessieren

loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region