© Tourist-Info Flusslandschaft Eider

Flache Berge, weites Moor

Auf einen Blick

  • Ziel: Park, Pahlen
  • leicht
  • 12,38 km
  • 3 Std. 4 Min.
  • 51 m
  • 29 m
  • 80 / 100
  • 60 / 100
  • Wandern

Beste Jahreszeit

Buddelberg, Redderberg, Bermudadreieck, Vierrutenberg am Hellhornberg, und das Dörplinger Moor.

Der hohe Geestrücken bietet Hanglagen mit herrlicher Fernsicht. Die Hügellandschaft Dörplings setzt sich, von Knicks gesäumt, in der Feldmark fort, um dann über flache Wiesen und Weiden in eine artenreiche Auen- und Hochmoor-Landschaft überzugehen. Der Blick über die weiten Moorniederungen ist malerisch schön.

Durch den Buddelberg auf dem alten Kleinbahneinschnitt in die Feldmark, den Redderberg rauf und wieder runter bis zum "Bermudadreieck".

Am "Bermudadreieck" befindet sich der Hellhornberg. Vier dünne Stelzen und ein leichtes, bewegliches Dach: Bei dieser für unsere modernen Augen ungewöhnlichen Konstruktion handelt es sich um einen Vierrutenberg, im Volksmund auch "Wronbarg" genannt. Rutenberge sind sehr alte, früher in ganz Europa weit verbreitete Erntespeicher. Diese waren zu allen Seiten hin offen und zeichneten sich durch ein bewegliches Dach aus. Weitere Informationen lesen Sie auf der Info-Tafel am "Wronbarg". Weiter geht´s durch das Moor zurück bis nach Pahlen.


Wetter

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.