MenüSchließen
Jetzt finden
Buchungshotline04834/909110
Schließen

Kinderkram? Kram für Kinder!

Hier ist richtig was los!

Wegen Corona dürfen wir uns nicht so wie sonst mit allen treffen. Mit Freunden und der Familie, den Tanten und Onkels und Omas und Opas. Den ganzen Tag heißt es: #Zuhausebleiben! Die ganze Familien bleibt zuhause, in der Wohnung, im Haus, auf dem Balkon oder im Garten. Wenn man raus geht, darf man sich trotzdem nicht mit anderen treffen. Das ist echt blöd!

Trotzdem kann man auch mit der eigenen Familie viel unternehmen: drinnen oder auch draußen.

Hier haben wir für euch tapferen Deerns und Keerls Comics zum schmökern, Spiele zum nachmachen und Tipps zum basteln! Auch der ein oder andere Flachwitz ist dabei, damit die Stimmung weiterhin oben bleibt!

Was mache ich mit den Kindern draußen?

Wir alle freuen uns, wenn wir raus kommen, die Sonne, die Luft und den Wind genießen können. Doch immer nur mit der Familie spazierengehen macht auch keinen Spaß. Sogar die Spielplätze sind geschlossen!  Hier haben wir ein paar Tipps für euch gesammelt, was ihr auf eurem Ausflug über Felder, Wiesen und durch die Wälder alles so machen könnt. 

Immerhin gibt es viel zu gucken, su sehen, zu hören, zu riechen und zu fühlen. Dazu pustet einem die Luft ganz viel Sauerstoff in die Nase - das finden wir super!

Achtung: Wenn ihr draußen unterwegs seid, reißt nichts ab und nehmt nichts mit, was noch lebendig ist! Keine Zweige abknicken, Blätter abreißen oder Blumen pflücken! Nur das einsammeln, was schon auf dem Boden lliegt!

 Hier die ultimative "Was mach ich beim Spaziergang"-Liste!

  • Bastelmaterial wie Stöckchen, Steinchen, Nüsse, Blätter und Zapfen einsammeln. Mit diesen Materialien kann man später Bilder gestalten, einen Bilderrahmen bekleben oder aus einem alten Marmeladenglas Windlichter basteln.
  • Im Wald mit gesammelten Materialien ein Bild legen.
  • Jeder sucht sich einen eigenen Platz im Wald, an dem man sich am allerwohlsten fühlt. Da bleibt man ein bisschen, kommt dann wieder zusammen und erzählt, was man alles gesehen und erlebt hat.
  • Man kann Blätter und kleine Stökchen in einen Bach werfen und sehen, welches schneller schwimmt.
  • Ich sehe was, was du nicht siehst - die Spaziergang Edition! Ganz schön schwer, denn draußen gibt es ziemlich viel zu sehen.
  • Auf einem großen Grashalm flöten lernen und versuchen, gemeinsam ein Lied zu flöten!
  • Reihum eine Geschichhte erzählen, die immer das enthalten muss, was man gerade sieht, riecht und hört.
  • Blätter sammeln und zuhause im Internet oder in einem Buch (gibt's das noch?) nachgucken, wie die Pflanzen heißen.
  • Picknick machen auf einer Decke. Das geht, warm eingepackt und für einen kurzen Snack mit heißem Kakao auch schon jetzt.
  • Schreien: Wenn man ganz tief im Wald ist, kann man sich in einen Kreis stellen, mit dem Rücken zueinander, und einfach mal ganz ganz laut kreischen und schreien und brüllen. Macht viel Spaß und danach fühlt man sich wunderbar!
  • Naturbingo: Vorher auf ein Papier malen, welche Gegenstände gefunden werden sollen, z.B. ein bestimmtes Blatt, ein Zapfen oder auch ein bestimmtes Tier. Wer zuerst eine Reihe voll hat, hat gewonnen!
  • Weitsprung im Wald  machen, auf einem weichen Untergund, damit man sich nicht weh tut.
  • Bewaffnet mit Handschuhen (Gartenhandschuhe oder alte Spülhandschuhe) machen wir eine Müll-Safari und sammeln so viel Müll ein, wie wir finden! Derjenige, der am meisten gefunden hat, darf sich zuhause aussuchen, was als nächstes gespielt wird.

Pirrrrraten-Party

Arrrgh! Auch Büsum hatte seinen eigenen Piraten. Cord Widderich hieß der Freibeuter, der vermutlich zur gleichen Zeit wie Störtebecker auf der Nordsee sein Unwesen trieb. Mit seinen Männern und dem Schiff "Drache" plünderte er von Pellworm aus Schiffe und ganze Landstriche in Nordfriesland leer. Später kehrte er auf die Insel Büsum zurück und wurde Kaufmann. Die Dithmarscher mochten Cord Widderich, auch wenn er Freibeuter war, denn den Dithmarschern hatter er nie was getan. Als "Geschenk" brachte er den Büsumern ein bronzenes Taufbecken mit - geplündert aus der Kirche auf Pellworm. So wird es zumindest erzählt. Egal, das Taufbecken steht seitdem sicher in der Büsumer St. Clemens Kirche und ist immer gut für eine aufregende Geschichte aus aufregenden Zeiten!

Möchtet ihr auch wie Cord Widderich mit seinem "Drachen" in See stechen und Abenteuer erleben?
Hier gibt es tolle Spieletipps für eure Piraten-Party - für drinnen und draußen!

Einfaches Rezept für Kinder: Waffeltorte mit roter Grütze

500 g Waffeln (fertige, abgepackte Frisch-Ei Waffeln oder frische selbst gebackene)
400-600 ml Sahne
500 g Magerquark
1/2 Becher Creme Fraiche
2 P. Vanillezucker
Zucker nach Geschmack
2 Becher rote Grütze

Die Sahne mit dem Zucker und dem Vanillezucker steif schlagen. Den Quark und die Creme Fraiche unterrühren. In einer großen Auflaufform den Boden mit einer Lage Waffeln auslegen. Die Hälfte der Quark-Sahne-Mischung daraufgeben und gleichmäßig verteilen. Jetzt eine zweite Schicht Waffeln schön dicht auslegen. Darüber kommt der Rest der Quark-Sahne-Mischung. Zum Schluß die rote Grütze über der Torte verteilen. Die Torte muss jetzt einige Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank, damit sie schön durchzieht und fest wird.

"Das Schöne an dem Rezept ist, dass man viele Zutaten kreativ austauschen kann: Schmand statt Quark, mehr oder weniger Sahne, Creme Fraiche weglassen, Magerquark oder Sahnequark, Kirschgrütze, gelbe Grütze, Obstkompott, Pflaumenmus, mehr oder weniger Zucker, karamellisierte Mandelplättchen aufstreuen - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!"

Flachwitze bis zum Abwinken: hihihi, hahaha, hohoho

  • Was ist süß, klebrig und schwingt sich von Bau zu Baum? Ganz klar, Tarzipan!
  • Warum summen die Bienen? Weil sie den Text nicht kennen!
  • Was essen Autos am liebsten? Das weiß doch jeder, Parkplätzchen!
  • Welches Getränk trinken Chefs am liebsten? Leitungswasser!
  • Was machen zwei wütende Schafe? Sie kriegen sich in die Wolle!
  • Kommt eine schwangere Frau zum Bäcker und sagt: "Ich bekomm' ein Brot". Sagt der Bäcker: "Sachen gibt's!"
  • Was liegt am Strand und redet undeutlich? Eine Nuschel.
  • Was macht ein Wikinger auf einem Eisberg? Frieren.
  • Was ist die Lieblingsspeise von Piraten? Kapern.
  • Was sitzt auf einem Baum und winkt? Ein Huhu!
  • Kommt ein Frosch in den Laden. Fragt die Verkäuferin: "Was möchten Sie haben?" Sagt der Frosch: "Quak!"
  • Warum fliegen Storche im Winter in den Süden? Weil Laufen zu lange dauern würde.
  • Was ist groß, grau und kann telefonieren? Ein Telefant.
  • Wieso können Seeräuber keinen Kreis fahren? Weil sie Pi raten.
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region