MenüSchließen
Jetzt finden
Buchungshotline04834/909110
Schließen

FAQs zum Urlaub in Büsum 2021

Häufig gestellte Fragen zum Urlaub in Büsum 2021

Eigentlich ist Urlaub machen in Büsum 2021 gar nicht so kompliziert, wie vielleicht manche annehmen. Aber manche Fragen stellen sich trotzdem. Und wie das so üblich ist, haben wir die häufig gestellten Fragen für Sie gesammelt. Und beantwortet natürlich auch.

Ihre Frage wurde hier nicht beantwortet? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an info(at)buesum.de .

SFragen und Antworten speziell für Urlaubsgäste
Für wen gelten die Testpflichten?+
Die Testpflichten gelten erst ab Vollendung des 7. Lebensjahres (also ab 7 Jahren). Asymptomatisch vollständig Geimpfte und Genesene sind von den Testpflichten befreit, wenn sie ihren Status nachweisen können (Impf- oder Genesenennachweis). Minderjährige Schüler sind von den Testpflichten befreit, wenn sie regelmäßig 2x pro Woche in der Schule getestet werden und das nachweisen können (Bescheinigung der Schule). Alle anderen Regeln, wie z. B. Abstands-, Hygiene- und Maskenpflichten gelten weiterhin. Zweitwohnungsbesitzer, die die eigene Wohnung nutzen, und Dauercamper müssen keine Tests für die Beherbergung einreichen.
Welche Regeln gelten für Urlaubsgäste?+
Für die Übernachtung in Büsum benötigen Sie einen negativen Anreisetest (PCR- oder Schnelltest, beim Check-in max. 48 Std. alt, zuhause vor Reiseantritt durchgeführt). Diesen Tests müssen Sie dem Vermieter vorlegen. Danach müssen Sie alle 72 Std. einen neuen negativen Schnelltest vorlegen. Wenn Sie im Ort unterwegs sind, müssen Sie auch in der Innengastronomie, bei Veranstaltungen und Festen, in Freizeit- und Kultureinrichtungen oder bei touristischen Reiseverkehren einen negativen Schnelltest vorlegen (nicht älter als 24 Std.). Ausgenommen von den Testpflichten sind asymptomatische geimpfte oder genesene Personen (mit Impf- oder Genesenennachweis), Kinder bis Vollendung des 7. Lebensjahres und minderjährige Schüler, die regelmäßig 2x in der Woche in der Schule getestet werden (mit Nachweis der Schule). Außerdem werden die Kontaktdaten erhoben (z. B. mit der Gästekarte mit Kontaktdatenerfassung oder der Luca-App). Informieren Sie sich bei den touristischen Anbietern am besten vor Ihrem Besuch, welche Vorgaben aktuell gelten z. B. Testnachweis, Reservierungspflicht, max. Besucherzahl.
Welche Regeln gelten für Tagesgäste und Einheimische?+
Für Tagesgäste und Einheimische gelten beim Besuch von Gastronomie oder anderen touristischen Angeboten die gleichen Regeln wie für Übernachtungsgäste. Aktuell müssen Besucher z. B. in der Innengastronomie, bei Veranstaltungen und Festen, in Freizeit- und Kultureinrichtungen oder bei touristischen Reiseverkehren einen negativen Schnelltest vorlegen (nicht älter als 24 Std.). Ausgenommen von der Testpflicht sind asymptomatische geimpfte oder genesene Personen (mit Impf- oder Genesenennachweis), Kinder bis Vollendung des 7. Lebensjahres und minderjährige Schüler, die regelmäßig 2x pro Woche in der Schule getestet werden (mit Nachweis der Schule). Außerdem werden die Kontaktdaten erhoben (z. B. mit der Gästekarte mit Kontaktdatenerfassung oder der Luca-App). Informieren Sie sich bei den touristischen Anbietern am besten vor Ihrem Besuch, welche Vorgaben aktuell gelten (z. B. Testnachweis, Reservierungspflicht, max. Besucherzahl.
Sind vollständig geimpfte oder genesene Personen von den Testungen befreit?+
Vollständig geimpfte und genesene Personen sind von den Testpflichten befreit, wenn sie ihren Status nachweisen können (mit Impf- oder Genesenennachweis) und asymptomatisch (d.h. ohne Corona-relevanten Symptome) sind. Auch Kinder bis Vollendung des 7. Lebensjahres und minderjährige Schüler, die in der Schule regelmäßig 2x pro Woche getestet werden (mit Nachweis der Schule), sind von den Testpflichten befreit.

Alle anderen Regeln, wie z. B. Abstands-, Hygiene- und Maskenpflichten sowie die Kontakterfassung gelten weiterhin. Geimpfte müssen einen Nachweis für einen vollständigen Impfschutz vorlegen – zum Beispiel den gelben Impfpass oder einen offiziellen Impfnachweis. Je nach Impfstoff bedarf es eine (Johnson) oder zwei Impfungen (Astra, Biontech, Moderna) für einen vollständigen Schutz. Seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein. Zusätzlich darf man keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion aufweisen. Dazu gehören Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Genesene benötigen den Nachweis für einen positiven PCR-Test (oder einen anderen Nukleinsäurenachweis), der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt. Auch hier gilt zusätzlich, dass die Freiheiten nur für Menschen ohne Covid-19-typische Krankheits-Symptome gelten.
Gelten die Testpflichten auch für (Dauer-) Camper und Zweitwohnungsbesitzer?+
Die Testpflichten für Übernachtungsgäste gelten für alle Gäste, die touristisch beherbergt werden. Auch Camper und Wohnmobilisten unterliegen den Testpflichten der Übernachtungsgäste: Anreise nur mit einem negativen PCR- oder Schnelltest, bei Check-in max. 48 Stunden alt, vor Reiseantritt zuhause durchgeführt. Danach mss dem Gastgeber alle 72 Std. eine neuer Schnelltest vorgelegt werden. Ausgenommen von der Testpflicht sind asymptomatisch vollständig geimpfte oder genesene Personen (mit Impf- oder Genesenennachweis), Kinder bis Vollendung des 7. Lebensjahres und minderjährige Schüler, die in der Schule regelmäßig 2x pro Woche getestet werden (Nachweis der Schule). Zweitwohnungsbesitzer, die die eigene Wohnung nutzen, und Dauercamper (Mietverhältnis mind. 5 Monate) fallen nicht unter die Regelungen für Übernachtungsgäste. Für sie gelten die Testpflichten der Beherbergung nicht. Alle anderen Testpflichten, z. B. für Gastronomie oder Veranstaltungen, gelten aber auch für Zweitwohnungsbesitzer und Dauercamper.
Wo kann ich mich in Büsum testen lassen?+
Auf www.buesum.de/wat-mutt-dat-mutt finden Sie eine Übersicht der Schnelltestzentren in Büsum. Sie bieten kostenlose Bürgertests an, die Sie auch mehrfach pro Woche in Anspruch nehmen können.
Gelten die Kontaktbeschränkungen auch in der Ferienwohnung/dem Ferienhaus?+
Ja, auch im Urlaub gelten nicht nur die Abstands- und Hygieneregeln, sondern auch die gesetzlich vorgeschriebenen Kontaktbeschränkungen des Landes Schleswig-Holstein. Aktuell gelten folgende Kontaktbeschränkungen im öffentlichen und privaten Raum zu privaten Zwecken (Innen- und Außenbereich): Zulässig sind Zusammenkünfte von bis zu 25 Personen. Kinder bis zum 14. Lebensjahr werden nicht mitgezählt. Die Kontaktbeschränkungen gelten in der Beherbergung pro Mietobjekt und in der Gastronomie pro Tisch.
Darf ich auch anreisen, wenn ich aus einem Hochinzidenz-, Virusvarianten- oder Risikogebiet komme?+
Aus der Bundesrepublik Deutschland können Sie aus Gebieten mit hohen Inzidenzen ohne Einschränkungen anreisen. Für Gäste, die aus dem Ausland in die Bundesrepublik Deutschland einreisen, gilt die Coronavirus Einreiseverordnung des Bundes mit Regelungen zur Einreiseanmeldung, Quarantäne, Freitestung und Testpflichten. Hier finden Sie dazu weitere Informationen: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html
Was passiert, wenn ich mich während des Urlaubs mit Corona infiziere?+
Bei einem positiven Schnelltest müssen Sie sich in der Unterkunft isolieren. Melden Sie sich umgehend beim Gesundheitsamt in Heide (Tel. 0481 974900), auch wegen des nun zwingend erforderlichen PCR-Abstrichs. Die meisten Schnelltestzentren bieten im Falle eines postiven Schnelltests an, auch einen PCR-Test abzustreichen. Darüber werden Sie in der gleichen Nachricht informiert, mit der Sie Ihr positives Schnelltestergebnis bekommen. Bis zum Vorliegen des PCR-Testergebnisses müssen Sie sich weiter in Ihrer Unterkunft isolieren. Wenn auch der PCR-Test positiv ausfällt, wird das Gesundheitsamt in der Regel die sofortige Heimreise anordnen - wenn Sie mit dem eigenen PKW angereist und gesundheitlich dazu in der Lage sind. Wenn beides nicht der Fall ist und eine sichere Heimreise nicht möglich ist, wird das Gesundheitsamt die Quarantäne in der Ferienunterkunft anordnen. Diese Entscheidung trifft das Gesundheitsamt immer im Einzelfall. Der Anordnung müssen Sie dann Folge leisten. Die Kosten für die Unterbringung in der Quarantäne tragen Sie. Falls Sie wegen einer Infektion die Reise nicht antreten oder abbrechen müssen, können Sie sich mit einer Reiserücktritts- oder Reiseabbruchversicherung versichern. Prüfen sie aber unbedingt, ob die Versicherung Corona abdeckt.
Kann der Urlaub abgebrochen werden?+
Aktuell gibt es keine Reise- und Beherbergungsverbote, auch nicht in Abhängigkeit zu bestimmten Inzidenzzahlen. Bei Einreisen aus dem Ausland gelten lediglich die Vorgaben der Corona-Einreiseverordnung.
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region