© COPYRIGHT, 2010

SHMF - Felix Klieser Trio

Auf einen Blick

Besetzung

Programm

Johannes Brahms:
Trio für Horn, Violine und Klavier Es-Dur op. 40
Sonate für Violine und Klavier Nr. 3 d-Moll op. 108
Frédéric-Nicolas Duvernoy:
Trio für Horn, Violine und Klavier Nr. 1 c-moll
Ludwig van Beethoven:
Sonate für Horn und Klavier F-Dur op. 17
Paul Dukas:
Villanelle für Horn und Klavier

Sein Instrument in allen Facetten und Farben zum Klingen zu bringen, sei dies als Solist oder als Kammermusiker, ist die große Leidenschaft von Hornist Felix Klieser. Tief hinein in die Sphäre romantischer Hornklänge führt das Programm dieses Konzertabends, und das mit einer Formation, die eher selten im Konzertsaal zu erleben ist: einem Trio aus Horn, Violine und Klavier. Schon in frühester Jugend beschäftigte sich Felix Klieser mit dem kammermusikalischen Bravourstück der Hornliteratur schlechthin – dem berühmten Trio von Johannes Brahms. »Dieses Horntrio ist insofern etwas ganz Besonderes, da Johannes Brahms in seiner Kindheit selbst Horn gespielt hat. Er hatte also eine klare Vorstellung von diesem Instrument«, erklärt Klieser, der 2016 mit dem Leonard Bernstein Award des SHMF ausgezeichnet wurde. Gemeinsam mit seinen musizierfreudigen Partnern, dem Violinisten Andrej Bielow und der Pianistin Martina Filjak, interpretiert Klieser aber auch weniger bekannte Werke von ganz besonderem Klangreiz – wie das Horntrio Nr. 1 des Franzosen Frédéric Duvernoy, der seinerseits Anfang des 19. Jahrhunderts Solohornist an der Pariser Oper war.

Termine im Überblick

Auf der Karte

Meldorfer Dom
Südermarkt
25704 Meldorf
Deutschland

Allgemeine Informationen

Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.