FilmClub Heide - "Kinomann"

Auf einen Blick

Eine Hymne an das Kino:Kinomann“
 
Dokumentation über den dienstältesten mobilen Filmvorführer Deutschlands.

Helmut Göldner (75) lebt im kleinen Örtchen Sieglitz, irgendwo in Sachsen-Anhalt. Als er mit 15 das erste Mal „Kino macht“ ist es um ihn geschehen. Filmrollen, Projektoren und Landstraßenkilometer bestimmen fortan sein bewegtes Leben. Fast täglich fährt er mit einer transportablen 35-mm-Maschine durch die mitteldeutsche Provinz, um dort Filme zu zeigen, wo es schon lange keine Kinos mehr gibt. Von seinen Mitmenschen erhielt er den Spitznamen „Kinomann“ und lässt nichts darauf kommen, etwa in Schulen, Krankenhäusern, Seniorenheimen oder auf Marktplätzen und Gasthäusern bedeutende Filme der Vergangenheit und Gegenwart zu zeigen. Die Dokumentation begleitet den dienstältesten mobilen Filmvorführer Deutschlands in seinem 60. Jubiläumsjahr. Er weiß viel über die Mentalität, die Sorgen und Nöte seiner Besucher zu berichten, die oft lange überlegen müssen, ob sie sich eine Kinokarte leisten können.
 
Die Geschichte von Helmut Göldner ist eine Hymne ans Kino und damit an das Leben, das ohne das Kino kaum lebenswert ist. Und so wird die Dokumentation selbst zum großen Kino.
"Jeder Mensch, der ein Herz fürs Kino hat, wird diesen Film lieben!" schreibt die Presse.

Termine im Überblick

Auf der Karte

Kino Lichtblick
Süderstrasse 24
25746 Heide
Deutschland

Tel.: 0481 68 68 11
Webseite: www.filmclubheide.de

Allgemeine Informationen

Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.