FilmClub Heide - "Anton Bruckner – Das verkannte Genie"

Auf einen Blick

  • Heide
  • Kino
Anton Bruckner warlange Zeit verachtet und fand erst nach seinem Tod Anerkennung. Inzwischen gehört der oberösterreichische Komponist zu den wegweisendsten Komponisten, der die Musikgeschichte bis ins 20. Jahrhundert maßgeblich beeinflusst hat.  Regisseur Reiner E. Moritz begibt sich auf eine Spurensuche zu den wichtigsten Orten in Bruckners Leben.
 
Anton Bruckner gilt heute als einer der größten und fantasievollsten Komponisten seiner Zeit. Diese Anerkennung wurde ihm Zeit jedoch seines Lebens nicht zuteil. Von seinen Zeitgenossen wurde der Komponist lange Zeit verachtet und erst nach seinem Tod offenbarte sich, dass Anton Bruckner eigentlich ein Genie der Töne war. Reiner E. Moritz begibt sich in seiner Dokumentation, der ersten, die sich intensiv mit dem Komponisten auseinandersetzt, auf eine filmische Spurensuche und spürt dem einst verkannten Genie an den Orten nach, an denen er gelebt und gewirkt hat.
 
Durch Größen wie Valery Gergiev, Kent Nagano und Sir Simon Rattle erwacht Bruckners sinfonisches Werk zum Leben. Anhand seiner Musik wird von den Höhen und Tiefen seines Lebens erzählt. Zusätzlich gibt die Aufnahme des kompletten Bruckner Zyklus mit Valery Gergiev am Pult der Münchner Philharmoniker eine einmalige Möglichkeit, Ausschnitte all seiner Sinfonien aus einer Hand zu erhalten und im Rahmen der umfangreichen Dokumentation zu verwenden. Musikwissenschaftler und Biografen kommen ebenso zu Wort wie die Organisten Prof. Martin Haselböck, Andreas Etlinger und Bernhard Prammer, die zudem an der Orgel improvisieren und uns an Bruckners Werk teilhaben lassen.

Termine im Überblick

Auf der Karte

Kino Lichtblick
Süderstrasse 24
25746 Heide
Deutschland

Tel.: 0481 68 68 11
Webseite: www.filmclub-heide.de

Allgemeine Informationen

Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.