Büsumer Fußtage - "Wenn der Schuh drückt" Vortrag mit Dr. Thomas Jurda

Auf einen Blick

Was hinter Fußschmerzen stecken kann und mit welchen Maßnahmen man sie wieder los wird.
Rund 80 Prozent der Deutschen klagen über Fußprobleme wie beispielsweise den Hallux valgus (Ballenzehe), einen Fersensporn oder einen schmerzhaften Spreizfuß.
Einige dieser Probleme sind anlagebedingt, andere durch Fehlverhalten erworben. Hier spielt falsches Schuhwerk, Übergewicht, eine untrainierte Fußmuskulatur oder übertriebene sportliche Betätigung die Hauptrolle. Aber auch einseitige Bewegungsabläufe wie stundenlanges Stehen auf der Stelle oder „Unterforderung“ durch langes Sitzen führen zu Schmerzen.
Aber auch ein Hühnerauge oder ausgeprägter Fußpilz können jeden Schritt zur Qual machen, ganz abgesehen von wirklich gefährlichen Erkrankungen wie Fußgeschwüren, etwa als Folge einer Zuckerkrankheit.
Dr. Thomas Jurda, leitender Oberarzt der Abteilung für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie des Lubinus – Clinicums in Kiel, wird über die Entstehung und über die Behandlung der verschiedenen Krankheitsbilder referieren. Hier steht zunächst eine spezielle Einlagenversorgung sowie die gezielte physiotherapeutische Behandlung im Vordergrund.
Bei ausgeprägten Schmerzen, die durch andere Maßnahmen nicht mehr in den Griff zu bekommen sind, kann durch einen gezielten und schonenden Eingriff Schmerzfreiheit erzielt werden und die Gehfähigkeit wieder hergestellt werden.




Termine im Überblick

Auf der Karte

Watt'n Hus - Freizeit und Informationszentrum
Südstrand 11
25761 Büsum
Deutschland

Tel.: 04834 9090
Fax: 04834 6530
E-Mail:

Allgemeine Informationen

Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.