KOHLosseum

Auf einen Blick

Historische Sauerkrautwerkstatt mit Bauernmarkt und Kohlmuseum.

Wesselburen gilt als Wiege des Kohlanbaus. 1889 experimentierte der Gärtner Eduard Laß aus Wesselburen erstmalig in Dithmarschen mit dem Kohlanbau. Als heute größtes zusammenhängendes Kohlanbaugebiet Europas werden in Dithmarschen auf über 2800 ha über 80 Mio. Kohlköpfe im Jahr geerntet.

Im Gebäude der einstigen Zucker- und ehemaligen Sauerkrautfabrik befindet sich in den historischen Gemäuern aus Zeiten des Gründerstils das heutige „Kohlosseum“ mit dem Bauernmarkt, der Sauerkrautwerkstatt und dem Kohlmuseum. Hier dreht sich vieles um das Thema Gesundheit und alles Positive rund um das Vitamin- und Mineralienhaltige Kohlgemüse.

Dazu zeigt eine lebendige Ausstellung vieles aus dem Landleben sowie Anbaumethoden und alte Maschinen.
Längst zu einer Institution und bekannt in Medien und Fernsehen ist die Zeremonie der schonenden Herstellung von BIO-Sauerkraut, was den Besuch zu einem einmaligen Erlebnis macht. Probieren erwünscht.

Vom Dithmarscher Frischekraut, Wekohsal, Jiaogulan, Sauerkrautsaft, Bio-Shampoo und Tiefensalz.

Bauernmarkt & Museum: 1. Nov.-Ostern: Mo.-Fr. 9.00-17.00, Sa. 10.00-13.00, Ostern bis 1. Juli: Mo.-Fr. 9.00-18.00, Sa. 10.00-15.00, 1. Juli-1. Nov.: Mo.-Fr. 9.00-18.00, Sa. + So. 10.00-15.00, Vom 1. Jan. bis zu den Osterferien ist am Mo. geschlossen.

Auf der Karte

KOHLosseum
Bahnhofstraße 20
25764 Wesselburen
Deutschland

Tel.: 0 48 33 / 4 58 90
E-Mail:
Webseite: www.kohlosseum.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.