MenüSchließen
Jetzt finden
Buchungshotline04834/909110
Schließen

Weiter Blick statt hoher Berge

Sexten und Büsum machen gemeinsam Werbung für das UNESCO-Weltnaturerbe.

  • Paar im Alpenstrandkorb am Büsumer Strand.
  • Büsum-Strandkorb in den Dolomiten bei Sexten
  • Alpenstrandkorb am Büsumer Strand
  • Büsum-Strandkorb in den Dolomiten bei Sexten

Manche Urlauber dürften sich beim Besuch der Watt´n Insel in den letzten Tagen schon gewundert haben über diesen ungewöhnlichen Anblick.  Da steht ein Strandkorb an exponierter Stelle, der so gar nicht zu den anderen Körben passt. Komplett aus Holz in rustikaler Bauart, mit Gardinen und Blumenkasten – ein Alpenstrandkorb!

Aus dem schönen Sexten in den Dolomiten kommt dieses ungewöhnliche Sitzmöbel und macht bei uns in Büsum einige Wochen Urlaub, um das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer zu entdecken. Eigentlich gar nicht so ungewöhnlich,  denn auch sein Zuhause – die Dolomiten – ist Nationalpark und UNESCO Weltnaturerbe. Dorthin reist im Tausch dafür ein Büsumkorb, der den herrlichen Ausblick auf den Gebirgszug Drei Zinnen genießen darf und statt Badegästen dort Wanderern eine außergewöhnliche Raststätte bietet.

Am 26.06.2009 wurden das Wattenmeer und die Dolomiten in das UNESCO-Weltnaturerbe aufgenommen. Zwei Naturräume von einzigartiger Schönheit, einer im Norden, einer im Süden. Meer und Berg, Gezeiten und Gipfel. Wattlandschaft, seit Jahrtausenden in stetem Wandel. Dolomitenlandschaft, geboren in Jahrmillionen aus dem Meer und nur anscheinend unvergänglich.

Über 1.000 Höhenmeter und mehr als 1.000 Kilometer getrennt sind die zwei Orte verbunden durch den gemeinsamen Auftrag, diese Landschaften der Nachwelt zu erhalten: Sexten und Büsum, im internationalen Jahr der Nachhaltigkeit 2017.

Sexten – Dorf der Drei Zinnen

Logo Gemeinde Sexten

Sexten, auch das Dorf der Drei Zinnen genannt, verdankt seinen Beinamen den drei mächtigen Gebirgsspitzen der Drei Zinnen. Die Drei Zinnen werden dabei gebildet von:

•    der Großen Zinne 2.999 m in der Mitte
•    der Westlichen Zinne 2.973 m
•    der Kleinen Zinne 2.857 m

Neben diesen markanten Felstürmen zählen noch weitere Gipfelpunkte zum Massiv, darunter die Punta di Frida (2.792 m) und der Preußturm, auch Kleinste Zinne (Torre Preuß 2.700 m) genannt.

Insbesondere die Ansicht der steilen Nordwände gehört zu den bekanntesten Landschaftsbildern der Alpen und gilt als Wahrzeichen der Dolomiten.

Tourismusverein Sexten / Associazione Turistica Sesto
Dolomitenstraße 45 / Via Dolomiti
I-39030 Sexten / Sesto (BZ)
T +39 0474 710 310 - F +39 0474 710 318
info(at)sexten.it / info(at)sesto.it
www.sexten.it / www.sesto.it

Naturidyll in den Sextner Dolomiten
Logo Drei Zinnen Dolomiten

Der Naturpark Drei Zinnen (UNESCO Welterbe der Dolomiten) umfasst eine Fläche von über 11.000 Hektar und erstreckt sich über die gesamten Sextner Dolomiten.

Der Naturpark besticht durch seine herausragenden Landschaften und Dolomitengipfel, wie die Sextner Sonnenuhr, das Fischleintal und allen voran die weltberühmten Drei Zinnen. Bergsteiger von nah und fern haben hier ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bergsteigerische Pionierleistungen erbracht. Heute stellen Alpinisten aus aller Welt an den senkrechten Wänden dieser Gebirgsgruppe ihr Können unter Beweis.

Danke für Ihre Empfehlung!
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region